Das Thema Matratzen und körperliche Gesundheit steht immer im Einklang. Wir, von Langschläfer.com, wollen euch gerne die Möglichkeit bieten, mit Hilfe einer Expertenmeinung persönliche Erkenntnisse zu gewinnen. Dazu haben wir mit dem Sporttherapeuten Dennis Schaeffer gesprochen. Entstanden ist ein sehr informatives Interview, welches wir euch nicht vorenthalten möchten.

Dennis Schaeffer, 45 Jahre

Erzähl uns ein wenig über deine Zeit als Bodybuilder und deine Vita im Ausland:

Mein mehrjähriger Auslandsaufenthalt in den Ländern USA, Kanada, Österreich und Jemen prägten mich mit einer unbezahlbaren Lebenserfahrung und vielschichtiger sozialer Kompetenz. In den USA erhielt ich das große Privileg, mit einigen Weltklasse-Stars- und Athleten Freundschaften zu schließen und somit das gewisse “know how” von ihnen zu erlernen. Darunter zählen Größen wie Arnold Schwarzenegger, Chuck Norris, Ralf Möller u.v.m.. In der Sport- und Fitnessbranche kennt man mich als “Powerhoop Master Instructor Germany“, wodurch auch eine schwungvolle Powerhoop-DVD entstand. Es folgten zahlreiche nationale/internationale Präsentationen und meine Trainingskonzepte fanden ebenfalls ihren Anschluss in dieser Branche. Seit 5 Jahren bin ich Mitarbeiter in einem Therapeutenteam, das sich zum Ziel gesetzt hat, mit den bewährten Methoden der Medizinischen Trainingstherapie zu behandeln. Dazu gehören u.a. auch Schmerzpatienten, Rehasportler und spaßtisch behinderte Kinder.

Dennis zum Thema Matratzen:

Hast du häufig mit Patienten zu tun, die an Rückenschmerzen leiden?

Dennis: Ja, täglich und fast jeder Zweite hat diverse Rücken- und/oder Haltungsbeschwerden und erschreckend ist, wie jung die Patienten sind.

Worauf sind Rücken und Nackenschmerzen zurückzuführen?

Dennis: Fehlhaltungen oder -stellungen gelten als Hauptursache. Zur Erklärung: Einseitige oder überlastende Arbeiten können zu Fehlhaltungen führen. Durch sie werden Muskeln, Sehnen und Bänder überbelastet und beginnen zu schmerzen. Oftmals beginnt mit einer Fehlhaltung eine Schmerzkaskade. Schlussendlich kann der Betroffene nicht mehr unterscheiden, ob die Leiden von der ursprünglichen Fehlhaltung oder der daraus eingenommenen Schonhaltung resultieren. Auch Übergewicht kann dem Rücken zu schaffen machen. Nicht zu unterschätzen ist hierbei aber auch die Schlafhaltung, bzw. eine “individuelle Matratze”, welche auf einen persönlich abgestimmt ist.

Rückenleiden sind aber vor allem “alterslos”….

Fehlstellungen wie Rund- und Schiefrücken können schon im Kindesalter bestehen und sind häufig eine Ursache für Schmerzen, die möglicherweise erst im Erwachsenenalter auftreten. Rechtzeitig erkannt, kann man Fehlstellungen der Wirbelsäule effektiv mit Physiotherapie begegnen. Mit zunehmendem Alter lässt die Elastizität der Bandscheiben, also die Puffer zwischen den Wirbeln, nach und sorgt mitunter für dauerhafte Beschwerden durch Reibung. Chronische Rückenschmerzen können sich darüber hinaus durch bestehende Grunderkrankungen einstellen, weil die Wirbelsäule in Mitleidenschaft gezogen wird.

Nackenschmerzen haben eine mechanische Ursache

Die Halswirbelsäule besteht aus sieben Wirbeln und hat einen rund fünf Kilogramm schweren Kopf zu halten. Angesichts dieser Belastungsverhältnisse kann man sich die Anfälligkeit des Nackens bei alltäglicher Beanspruchung bildlich vorstellen. Vor allem die heutige Handygeneration…der Kopf ist ständig nach unten gerichtet und die Belastung der Bandscheiben um ein vielfaches überbeansprucht.

Egal ob schlechte Haltung oder Verletzungen wie ein Schleudertrauma. All dies übt eine starke Belastung auf die Muskeln, Sehnen und Bänder aus. Je nach individueller Konstitution entstehen in der Folge ein steifer Hals, Nacken-, Schulter- und Kopfschmerzen.

Eine schlechte Schlafsituation fördert leider zusätzlich alle diese Problematiken!

Haben nur ältere Leute diese Probleme?

Dennis: Ganz klares NEIN! Erschreckend ist leider die Anzahl der jüngeren Patienten und somit ist schon fast jeder Bürger betroffen! Es ist “alterslos“…

Kommen Patienten zu dir, die ganz bewusst eine falsche Matratze als Ursache für ihre Rückenschmerzen nennen?

Dennis: Nein! Denn leider machen sich viel zu wenig Menschen darüber Gedanken, welche Matratze Sie überhaupt haben und, dass es mit an den gesundheitlichen Problemen liegen könnte.

Daher ist diese Option äußerst sinnvoll und wichtig, stets mit zu berücksichtigen! Dazu gehört aber eine fachmännische Beratung und die entsprechende Qualität, wie sie u.a. bei Langschläfer.com zu finden ist.

Für wie wichtig hältst du die Auswahl einer qualitativen Matratze?

Dennis: Eine gute Matratze sollte individuell an den Körper angepasst sein, denn jeder Körper hat seine besonderen Eigenheiten. Eine gute Matratze ist mit einer individuellen Analyse genau auf den Bau und die Beschaffenheit des Körpers abgestimmt. Sie unterstützt die Körperkonturen optimal und sorgt dafür, dass die Wirbelsäule beim seitlichen Liegen gerade bzw. in ihrer natürlichen Form verläuft. Das entlastet beim Schlafen! Oder aber auch in der Rückenlage, ist es wichtig eine optimale Verteilung der entsprechenden Körperzonen (Druckbelastungen) zu berücksichtigen. Eine gute Matratze sollte außerdem aus atmungsaktiven Materialien hergestellt sein. Diese lassen die Luft zirkulieren und geben die Feuchtigkeit, die jede Nacht durch leichteres oder stärkeres Schwitzen entsteht, wieder in den Raum hinein ab.

Wie kann eine Matratze bei der Behandlung und Prävention von Rückenschmerzen helfen?

Dennis: Eine gute Matratze bietet einen angenehmen Liegekomfort und entlastet die Druckpunkte, wodurch körperliche Verspannungen vermindert werden. Der richtige Härtegrad und Liegezonen sorgen u.a. für eine gerade Wirbelsäule und beugen Rückenschmerzen vor.

Alle acht bis zehn Jahre sollten eine Matratze ausgetauscht werden. Dies ist nicht nur für die Rückengesundheit sondern auch aus hygienischen Gründen notwendig. Immerhin verbringen wir jede Nacht sechs bis acht Stunden auf unserer Matratze.

Auch die Schlafposition spielt eine entscheidende Rolle. Seitenschläfer benötigen beispielsweise eine sanfte Stützung des Nackens, damit diese Partie nicht jeden Morgen schmerzt. Als Rückenschläfer benötigt der Lendenwirbelbereich eine bessere Unterstützung, da ansonsten das Becken zu tief einsackt. Bauchschläfer präferieren oft eine recht harte Matratze, die ein Einsinken des Körpers nur an den schwersten Stellen ermöglicht.

Worauf sollten Menschen mit ständigen Rückenschmerzen bei der Matratzenwahl achten?

Dennis: Dazu sollte ein Fachberater die Umstände und Gegebenheiten analysieren und unbedingt hinzugezogen werden. “Einfach eine kaufen”, ist somit aus meiner Sicht ein großer Fehler!

Wie schläfst du?

Dennis: Ich persönlich bin ehr der Seiten- und Rückenschläfer. Da ich körperlich viel leisten muss und auch sportlich bin, wurden diese Schwerpunkte entsprechend bei der Matratzenauswahl berücksichtigt.

Erlebst du oft, dass Menschen die falsche Matratze für ihre Körpereigenschaften (bspw. Gewicht) verwenden?

Dennis: Ja! Und oftmals bekomme ich zu hören:

Ach, daran habe ich noch gar nicht gedacht!!! Oder: Kann das denn der Grund für meine Schmerzen sein? Als Therapeut muss sollte man immer das “Ganzheitliche” betrachten!

Dennis, du betreust auch viele Sportler, speziell Leistungssportler. Worauf sollten sie unbedingt  achten, um im Schlaf gut zu regenerieren?

Dennis: Der erholsame Schlaf und die Regeneration in der Nacht sind für die Gesundheit und das Wohlbefinden wichtig. Allergiker und Sportler müssen somit in einem hohen Maße auf die Auswahl der passenden Schlafunterlage achten. Nach dem Sport muss sich der Körper von den Belastungen erholen und neue Kraft für den kommenden Tag tanken. Gerade auch im Leistungsbereich ist es äußerst wichtig und erforderlich, eine Matratzen-Anpassung durchzuführen und die körperlichen Schwerpunkte zu berücksichtigen. Nur ein ausgeruhter Körper, ist ein leistungsfähiger Körper. Liegen zudem Allergien vor, so dürfen keine diesbezüglichen Reizungen der Atemwege oder Haut stattfinden.

Der Körper kann somit schneller regenerieren und setzt auch vor allem das Verletzungsrisiko herab!! Oftmals liegt ein Überlastungssyndrom vor und führt zu entsprechenden Verletzungen. Das zeigt mir, wie wichtig ein guter und erholsamer Schlaf ist…ob Sportler oder nicht!

Dennis, wir danken dir für deinen fachkundigen Rat und das spannende Interview!

Zur Person: Dennis Schaeffer

Gesundheits-u Krankenpfleger (examiniert)

Master-Trainer Fitness-u Gesundheit

Fitness und Gesundheits-Trainer (B-Lizenz)

Health Coach Fitness (A-Lizenz)

Fachübungsleiter Rehabilitationssport – Orthopädie (B-Lizenz)

Sporttherapeut – Rehabilitationssport

Master Trainer für Fitness & Gesundheit

Sport- und Gesundheitsmedizinischer Fachberater

Powerhoop-Master-Instructor Germany

Pilates- u. Walking Instructor

Wellness und Spa – Masseur

Personal Trainer / Fitness

Gesundheits- und Ernährungsberater 15 Jahre Erfahrung

Spezialisiert auf?

Schmerztherapie, Rehabilitation, Gesundheitsprävention, Ernährung

Team Langschläfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.